Kameraaktionen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ideen, um Aufmerksamkeit zu erregen:

  • Pfeilschilder in den Boden
  • Markierungen mit Farbe auf dem Rasen
  • Luftballon dranknoten
  • Michaels (der vom AK Vorrat) Kamera ausleihen :)

Zu beachten: Beschädigungsvorwürfe vermeiden. Zeitpunkte so wählen, dass auch bei kurzer Wirkungszeit viele Leute die Aktion wahrnehmen.

Ideen, um kritische Auseinandersetzung mit Videoüberwachung zu fördern:

  • "Kamerabereiche" auf Google Maps darstellen und "Schulweg" eines Studenten darin mal aufzeichen. Ziel: hinterher sagen können, dass man xx% seines Alltagsweges überwacht werden könnte.
  • ...