RepRap

(Weitergeleitet von Rep-rap)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der RepRap ist ein 3D-Drucker, der für das Rapid Prototyping verwendet werden kann und alle Kunststoffteile seiner Bauteile auch selbst herstellen kann. Der Name RepRap steht für Replicating Rapid-prototyper. Die Pläne für das Gerät und die nötige Software stehen unter der GNU General Public License.

RepRap Huxley der Piratenpartei Hildesheim

Die Piratenpartei Hildesheim hat einen 3D-Drucker angeschafft, den wir gemeinsam betreiben, warten und benutzen können. Der Schlüssel für die Geschäftsstelle kann bei MyJP angefragt werden.

Bekannte Probleme

Bilder folgen vielleicht ...

Filament bleibt nicht auf dem Bett kleben

Filament löst sich von dem Bett ab, bleibt an der Spitze hängen und "verschmiert" den Druck.

Abhilfe: Noch keine reproduzierbare Lösung vorhanden. Bisher haben geholfen: neues Tape auf das Bett aufbringen, Bett mit Spiritus reinigen, eventuell mal mit Aceton ausprobieren.

Kreise und andere Formen haben "Knicke"

Das Zahnrad des Bett-Motors ist aus Kunststoff und bekommt mit der Zeit auf der Metallwelle etwas Spiel.

Abhilfe: Etwas dazwischenklemmen, mittelfristig Zahnrad neu ausdrucken.


Gedruckte Linien haben Unterbrechungen

Das große Zahnrad des Filamentmotors frisst sich wegen eines zu schwachen Haltearms in ein oberes Winkelstück, an dem auch die Gewindestangen befestigt sind. Dadurch wird der Motor gebremst und nicht genug Filament gefördert.

Abhilfe: Haltearm vorsichtig nach oben biegen hilft kurzfristig, aber besser wäre es, den Haltearm noch einmal etwas dicker auszudrucken (zur Not 2 zusammenkleben). Wurde bisher noch nicht ungesetzt.